Präsentation der Studie "Mobilität in Deutschland 2017" vor mehr als 300 Gästen im BMVI in Berlin

Wie oft und wie lange sind die Bürger unterwegs? Welche Verkehrsmittel nutzen sie? Zu welchem Zweck sind sie unterwegs? Die Studie "Mobilität in Deutschland (MiD) 2017" ist eine der umfassendsten Studien zur Alltagsmobilität weltweit und hat diese und viele andere Facetten der Mobilität erfasst. An der Studie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur haben sich mehr als 60 regionale Partner beteiligt, um neben bundesweiten Kennwerten auch Informationen zur Alltagsmobilität vor Ort zu erhalten. Am 14. und 15. November präsentierten Auftraggeber und Auftragnehmer die wichtigsten Hintergründe und Ergebnisse zur Studie. In den Vorträgen wurden viele neue Aspekte präsentiert, z.B. zur Elektromobilität, zum Car-Sharing oder zur Multimodalität. Diese stehen unter "Weiterführende Informationen" zur Verfügung. Mit dem Auswertetool "Mobilität in Tabellen" können Interessierte Auswertungen selbst durchführen. Der umfassende Ergebnisbericht wird in der 49. KW veröffentlicht. Ein Kurzreport mit ersten Ergebnissen ist bereits seit Juni 2018 veröffentlicht.

Zur Studie: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/G/mobilitaet-in-deutschland.html